Aufgaben des Verwalters

Die laufenden Erfordernisse bilden die Grundlage der Verwaltungstätigkeit. Im Besonderen wären dabei anzuführen:

  • Führung eines Buchhaltungssystems und Archivsystems mittels modernster Computertechnik
  • Kontrolle des Zahlungseinganges, Mahnwesen und allfällige Setzung von Maßnahmen zur anwaltlichen oder gerichtlichen Eintreibung von Rückständen
  • Angemessene Versicherung der Liegenschaft
  • Ordnungsgemäße Abrechnung der Bewirtschaftungskosten bis längstens 30. Juni jedes Jahres über das vorausgegangene Kalenderjahr, selbstverständlich samt Möglichkeit der Einsichtnahme in die Belege
  • Bildung und Verwaltung einer angemessenen Rücklage zur Vorsorge für künftige Aufwendungen
  • Ordnungsgemäße Erhaltung der Liegenschaft und die Behebung ernster Schäden des Hauses
  • Vorschau über die im folgenden Kalenderjahr in Aussicht genommenen Arbeiten
  • Einholung von zumindest drei Anboten für jene Arbeiten, die über die laufende Instandhaltung hinausgehen
  • Bauüberwachung und Abrechnung von Instandsetzungsarbeiten
  • Prüfung von baulichen Verbesserungen an der Liegenschaft samt Vorarbeiten
  • Steuerliche Vertretung (Umsatzsteuer-Verrechnung) gegenüber dem Finanzamt